Donnerstag, 18. Februar 2010

Socken 9/2010

Das nächste paar Riesensocken ist gestern spät abends vollendet. Diesmal hab ich Blut und Wasseer geschwitzt, weil die Wolle immer weniger wurde. Das kleine "Krümelchen" Garn, das ihr neben den Socken seht, ist alles, was von 150 Gramm übrig geblieben ist. Bei der Spitze des 2. Sockens mußte ich 3 x mit Resten ansetzten um ihn zu beenden :-( , naja, letztendlich hab ich ihn noch fertig bekommen. Was mir ja ein absolutes Rätsel bleiben wird, ist: bei den grauen Riesensocken habe ich 128 Gramm verbraucht (hatte 3 50Gramm-Knäuel, es ist ein Rest von 22 Gramm übrig geblieben) und bei diesen sind es fast genau 150 Gramm gewesen... Ich hab die gleiche Maschenzahl angeschlagen, die gleichen Abnahmen gestrickt, die Socken sind annähernd gleich lang und groß, ich hab sogar mit den gleichen Nadeln gestrickt - warum nur hab ich bei den Ringelsocken 20 Gramm mehr verbraucht?!?

Kommentare:

  1. Habe ich bei einer Pimpelliese auch gehabt. Ich hattedas Gefühl, die Lauflänge der einzelnen 50g Knäuel sind unterschiedlich lang.
    LG
    elke

    AntwortenLöschen
  2. Wiso stickt frau eigentlich immer schneller wenn der Endfaden vom Knäul in sicht kommt?
    Mir gehts zumindest so.
    Mittlerweile glaube ich auch, daß die tatsächliche LL nicht immer mit der angegebenen übereinstimmt.

    LG und ein schönes Wochenende
    Michi

    AntwortenLöschen