Dienstag, 27. April 2010

Filzpuschen

hab ich fertigbekommen. Vor dem Filzen sahen sie wirklich überdimensional groß aus, aber da ich noch wenig Erfahrung mit Strickfilzen habe und ich mich genau an die Anleitung gehalten hatte, bin ich davon ausgegangen, das das alles seine Richtigkeit hat. Naja, nach der ersten 60 ° wäsche waren die Puschen auf etwa Größe 48 geschrumpft, noch weit entfernt von der angestrebten 41/42. Also habe ich sie kurzerhand mit in die Kochwäsche getan... und es hat tatsächlich geklappt. Nach dem Fototermin mußte ich dann allerdings feststellen, das einer der Puschen etwa 2 cm größer war als der andere, also habe ich den Großen nochmal bei 60 ° gewaschen und auch er hat nun die richtige Größe. Zur Zeit stricke ich ein weiteres Paar, allerdings arbeite ich diese jetzt von vornherein deutlich kleiner, hoffentlich werden das dann keine Zwergenpuschen ;-))

Gibt es eigentlich einen Trick, damit sich der Rand nicht so einkringelt? Ich hatte mir den umstickten Rand ganz nett vorgestellt, aber die Hälfte davon hat sich eingerollt und die Stickerei ist nicht mehr zu erkennen, ließ sich auch nicht mehr "entrollen"...

Dienstag, 6. April 2010

nicht, das ihr denkt,

ich hätte die letzen Tage nix fertig bekommen :-)), nein, ganz im Gegenteil:


ein Schal mit passenden Pulswärmern, nur für mich, gestrickt aus handgefärter Mohairwolle (nein, nicht von mir, will ich aber auch noch mal uuunbedingt ausprobieren!), die Farbe ist in Natura nicht so rosa, viel kräftiger, das Garn ist wunderbar weich, ich hab nur ein bißchen Angst, das die Pulswärmer über kurz oder lang filzen werden. Das Muster ist ein ganz einfaches, gängies Zackenmuster, ich hab es aus dem Knitting Calendar 2009

Dann ist ein weiteres Paar Restesocken fertiggeworden:


das Muster ist aus einem alten Diana Special Sockenheft, leider, wie immer bei mir, nicht wirklich gut zu erkennen. Ich glaub, ich muß mal einen Kurs in Fotografie mitmachen...
Innerhalb von gut zwei Tagen habe ich das Wickelknäuel von Conny abgestrickt



Das Muster sind die "rosa Streublümchen" aus dem Buch "Socken rund ums Jahr", hat viel Spaß gemacht zu stricken, wird aber leider von der Wolle geschluckt. Am Fuß ist es jedoch gut zu erkennen. Vielen Dank nocheinmal Conny, für die schönen Sachen, die ich ausstricken durfte!
Und zu guter Letzt habe ich nach langer Zeit ein Karte für eine goldene Hochzeit gebastelt

Nadelparade 2010

Hier
findet ihr die Aprilaufgabe der Nadelparade 2010: es soll eine Tasche für die Nadelspiel gestrickt werden. Ich habe schon eine ziemlich genaue Vorstellung von dem, was ich machen will, bin nur nicht sicher, ob ich zuviel Genähtes einbaue... na, ich werde die Tasche einfach schnell fertigstellen und wenns am Thema vorbeigegangen ist, habe ich noch Zeit, eine zweite Tasche zu stricken...
eine aktuelle Teilnehmerliste mit den Links zu den schon fertiggestellten Sachen findet ihr hier
Für die Februaraufgabe Handymütze könnt ihr schon abstimmen