Dienstag, 27. April 2010

Filzpuschen

hab ich fertigbekommen. Vor dem Filzen sahen sie wirklich überdimensional groß aus, aber da ich noch wenig Erfahrung mit Strickfilzen habe und ich mich genau an die Anleitung gehalten hatte, bin ich davon ausgegangen, das das alles seine Richtigkeit hat. Naja, nach der ersten 60 ° wäsche waren die Puschen auf etwa Größe 48 geschrumpft, noch weit entfernt von der angestrebten 41/42. Also habe ich sie kurzerhand mit in die Kochwäsche getan... und es hat tatsächlich geklappt. Nach dem Fototermin mußte ich dann allerdings feststellen, das einer der Puschen etwa 2 cm größer war als der andere, also habe ich den Großen nochmal bei 60 ° gewaschen und auch er hat nun die richtige Größe. Zur Zeit stricke ich ein weiteres Paar, allerdings arbeite ich diese jetzt von vornherein deutlich kleiner, hoffentlich werden das dann keine Zwergenpuschen ;-))

Gibt es eigentlich einen Trick, damit sich der Rand nicht so einkringelt? Ich hatte mir den umstickten Rand ganz nett vorgestellt, aber die Hälfte davon hat sich eingerollt und die Stickerei ist nicht mehr zu erkennen, ließ sich auch nicht mehr "entrollen"...

Kommentare:

  1. schöne Filzpuschen hast du gestrickt.
    Ich suche schon lange auf eine Strick- Anleitung für die Schuhe.Kannst du mir helfen?
    Bitte!
    LG Angelina.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelina
    die Anleitung hab ich aus einem älteren "Sabrina Accessoires" (Heft Nr. S 1297), im Moment strick ich nach einer Anleitung aus dem Knitting Calendar 2010 - die werden von der Größe her nicht so riesig wie diese, gefallen mir von der Passform her auch besser, aber auch bei ravelry wirst du fündig werden
    Liebe Grüße von
    Andrea

    AntwortenLöschen