Sonntag, 29. August 2010

Socken 25 - 27/2010


Heute kann ich euch mal wieder diverse Socken zeigen, alle drei schon länger fertig gestrickt - aber... das lästige Fädenvernähen... ließ sie unvollendet im Korb ihr Dasein fristen. Die lila-bunt-gerigelten fühlen sich wunderbar weich an, leider hatte ich keine Banderole (mehr), ich vermute, das hier Seide mit im Spiel ist, die landen auf jeden Fall in meiner Schublade. Die grauen mit den blauen Ringeln sind reichlich groß geworden, ich wollte gerne alles Garn verstricken, damit kein Rest bleibt - aber bei Gr. 47 hab ich dann doch lieber aufgehört :-) - so ist doch noch ein kleiner Rest grau nachgeblieben.
Alle Muster sind aus einem älteren Sabrina Special Sockenheft

Donnerstag, 26. August 2010

Zwei Bilder voller Geburtstagsgeschenke

kommen hier:


oben ein paar Schneckentopflappen und 2 Topfuntersetzer - wobei ich den Pinguin gerne noch verpaart hätte - aber leider ist mir das schwarze Garn ausgegangen. Ich hab altes Baumwollgarn aus meinen Vorräten genommen, werde also vermutlich das gleiche Garn nicht noch mal bekommen - nun muß der Pinguin also als Single sein Dasein fristen.
Unten habe ich eine Tasche gehäkelt, die Mütze ist gestrickt, leider zu klein geworden, aber ich habe noch genug von dem Garn, um eine größere zu arbeiten. Die Schmetterlinge waren eine echte Herausforderung - immer wieder wurde der Faden neu angesetzt - pro Schmetterling waren 18 Fäden zu vernähen!!! Ich hab reichlich geflucht, warum mußte es denn nun ausgerechnet der Schmetterling sein, ne einfache Blüte hätte es doch auch getan... aber nun ist alles fertig, ich hab aber wieder festgestellt, das mir das Häkeln reichlich mehr Mühe macht als das Stricken, ist aber vielleicht Gewohnheits- und Übungssache...

Donnerstag, 12. August 2010

in meinem Urlaub


sind einige Tücher fertig geworden, da wäre zuerst einmal die "Windsbraut Riga", ein mysterie aus der Klabauter gruppe, wie immer hat mir das mysterie-Stricken viel Spaß gemacht













das nächste ist ein kleines Tuch aus 100 Gramm Opal-Sockenwolle, leider hab ich das Muster nicht mehr, gefunden hatte ich es auf ravelry. Wer meinen blog von Anfang an verfolgt, wird vielleicht gemerkt haben, das ich ursprünglich aus diesem Garn Socken angeschlagen hatte. Die lagen seit fast einem Jahr in meinem Korb und warteten auf Vollendung. Als ich endlich mit ihnen weitermachen wollte, konnte ich einfach nicht mehr erkennen, wo im Muster ich war, außerdem war eine Nadel rausgerutscht, also hab ich kurzerhand geribbelt - und ein Tuch draus gestrickt

Ja, und bei diesem Tuch schwanke ich immer noch zwischen "witzig" und "scheußlich". Das Garn ist von Schachermayr, ein Flohmarktfund. Aus einem Strang kommen ganz viele verschiedene Garnarten: Fransengarn, mit Glitzer, mit Pailletten... Es war total spannend zu stricken, weil ich sooo neugierig war, welches Garn als nächstes kommt, hatte etwas von einem Wickel-Wunderknäuel :-))


















Als letztes habe ich ein weiteres Regenbogentuch gestrickt, das Muster stammt aus einer älteren knit 1, das Tuch bekommt eine Kollegin