Sonntag, 31. Oktober 2010

ganz viele Stulpen

hab ich auch noch gestrickt:




Die Anleitung für die Rosa und die Grünen stammen aus dem Buch Ajour, Lace und ganz viele Perlen von Christine Nöller, die Anleitung für die Rot-Braun-Bunten gibts hier, der Rest ist "selbstgemacht"

Meine Windsbraut Magellan

seht ihr hier:




Das Tuch war ein Kal bei den Klabautern und hat - wie alle Kals - viel Spaß gemacht. Leider wellt sich der Rand, aber beim Tragen fällt das ja zum Glück nicht weiter auf. Bei diesem Tuch gefällt mir besonders die Form, ich hab schon bei ravelry gestöbert und einige gleich geformte Tücher unter meinen Favoriten abgespeichert :-).

Das neue Mysterie von Moni werde ich nicht mirstricken, zwar reizen mich ja die "Fledermausflügel", aber ich mag die Form nicht. Aber ich bin sicher, das es bald wieder einen Kal gibt, bei dem ich mitmachen werde.

HeavenlyG

das Mysterie bei Knitting Delight hab ich natürlich auch wieder mitgestrickt, das Ergibnis seht ihr hier:




gestrickt aus Centolavaggi. Es hat eine Breite von 2,40 Metern erreicht und eine Höhe von 85 cm. Die Perlen, die ich eingestrickt habe, sind winzig, man sieht sie leider kaum. Obwohl ich das Tuch wunderschön finde, werde ich keines mehr aus sooo dünnem Garn stricken. Mir gefallen die Tücher etwas "handfester" doch weitaus besser, dieses ist mir einfach zu leicht.

Laceschal mit Perlen

So, nachdem nun endlich meine Kamera wieder aufgetaucht ist (kennt ihr das auch? Sachen verschwinden auf mysteriöse Weise um dann Tage oder Wochen später genauso plötzlich wieder "da" zu sein???) kann ich euch endlich meine neuesten Werke zeigen. Da wäre zuerst einmal ein Spitzenschal mit Perlen:




gestrickt aus einem kuscheligen Mohais-Seide Gemisch. Ich habe noch eine passende Wickeljacke dazugestrickt (bzw. erst die Jacke, dann den Schal aus den Resten :-) ), habe die Jacke auch schon ein paar mal getragen, aber ich bin noch nicht so ganz mit dem Kragen zufrieden. Sobald ich das Problem gelöst habe gibts ein Foto

Donnerstag, 7. Oktober 2010

für Moni


durfte ich wieder teststricken, und zwar das Tuch "Wasserwelten", das Garn stammt von hier, es ließ sich ganz toll verstricken, die Farben sind einmalig schön - obwohl mir eigentlich dies viele gelb-grün nicht so liegt

Socken Nr. 32/2010

sind in Windeseile fertig gewesen - weil: bei den wichtelfreaks gabs wieder ein Wickelknäuel-Wichteln. Ich strick ja nie schneller als mit einem Wickelknäuel Aus dem Garn hab ich Stino gestrickt, ich finde, das Garn ist so bunt, das verträgt kein Muster

Vielen Dank an Elke, die mir wieder einmal ein ganz tolles Päckchen gepackt hat

Socken 28 - 31/2010

so, und nun kommen die neuesten Sockenwerke, 2 x Stinos, 1 mal (wieder mal :-) ) Rippen mit gekreuzten Maschen und 1 x Brüsseler Spitze aus dem Buch "Socken aus aller Welt", hab ich nun schon ein paar mal gestrickt und sind immer wieder schön



Nadelparade 2010

Die Septemberaufgabe der Nadelparade 2010 war, einen Baktus zu stricken - nix leichter als das, hier ist er:


Leider krieg ich die Farben nicht so richtig aufs Bild, in natura sind sie schöner...

noch mehr Schals und Stulpen

sind in den letzten Wochen fertig geworden:

das merkwürdige grün-orangefarbene Gebilde soll ein Schalkragen sein, sieht sehr winzig aus, aber ich hab ihn auf/umprobiert - er passt
Das Muster des bordeaux-farbenen Schals kommt aus dem knitting calendar 2010, am Anfang und Ende hab ich ein Perlenbeilaufgarn mit eingestrickt, sieht man leider auf dem Bild nicht so gut
Die grünen Stulpen stammen aus dem Buch "Ajour, Lace und ganz viele Perlen", allerdings hab ich hier keine Perlen eingestrickt, ich find sie auch ohne schön :-)