Freitag, 23. Dezember 2011

Socken Nr. 43 - 47/2011

alle Socken mit rechts-links Mustern,
am schlimmsten zu stricken waren die Schwarzen - jede Masche hab ich mitgezählt, weil es bei dem schlechten Licht zur Zeit kaum zu erkennen war, was ich gemacht habe.
In den Braunen sind sooo viele Fehler, ich glaub ich hab noch nie so fehlerhafte Socken gestrickt! Dummerweise hab ich das erst gesehen als sie so gut wie fertig waren, da mochte ich nicht mehr ribbeln und hab sie so gelassen...



Und das allerletzte Paar für dieses Jahr (ich will nix beschwören, immrhin hat dieses Jahr noch 10 Tage ;-) ) sind die grau-grünen, das Muster nennt sich "Schattenrippen"

Montag, 19. Dezember 2011

einen Möbius

hab ich gestrickt:

die Anleitung dafür gibts bei ravelry und heisst "Queen Moebis", war ganz schnell fertig. Dazu passend hab ich eine Mütze und ein paar Stulpen genadelt, leider erkennt man nicht, das beide das gleiche Muster wie der Möbius haben:
Gibt es eigentlich einen Trick, wie der Mützenschirm "stehen" bleibt? Irgendwie klappt er immer runter...

Dienstag, 6. Dezember 2011

Socken 39 - 41/2011

noch drei paar Socken, die grauen mit einfachen Rippenmustern, todlangweilig zu stricken, waren aber so  gewünscht, da musste ich also durch :-(, das Muster der mittleren war deutlich spannender zu stricken, es stammt aus einem in 80 Socken um die Welt - Heft

Dienstag, 22. November 2011

nachdem es inzwischen ja doch

reichlich kalt geworden ist, hab ich ganz viele Stulpen und Pulswärmer gestrickt:
 Die Muster sind aus dem Knitting Calendar 2009 (petrol), aus dem Buch Ajour, lace und ganz viele Perlen (grün), von ravelry (braun-bunt, leider fällt mir im Moment das Muster nicht mehr ein und ich find die Anleitung nicht mehr) und noch mal von ravelry (rosa)






Die Muster sind aus den Büchern
Ajour, Lace und ganz viele Perlen (blau-braun, ganz links) und Knitting new mittens and gloves (braun, rechtsaussen)
das Muster für die Eulenstulpen ist hier zu finden, die grünen sind wieder aus dem Buch Ajour, Lace.... und rechts sind abgewandelte Kinderhandschuhe, das Muster gibts bei ravelry und heißt Squid mittens
 Hier noch mal die Eule im Detail, ich hoffe, man kann sie einigermaßen erkennen....

Montag, 21. November 2011

mein erstes Paar "richtiger" Kniestrümpfe

(und somit Paar Nr. 39) hab ich dank der Hilfe von bestrickendes.de und einer Kniestrumpfanleitung aus dem Buch "noch mehr Sockenspaß für die ganze Familie" ganz gut hinbekommen, dank der 6-fachen Sockenwolle waren sie auch erstaunlich schnell fertig:
Ich hoffe nur, das sie auch passen, sie sind für jemanden mit "Problembeinen" (dicke Waden, normale Fesseln und Füße) gestrickt

Sonntag, 20. November 2011

Socken Nr. 34 - 38

wenn ihr mitgezählt habt, werdet ihr merken, das zwei Paare fehlen, leider hab ich sie vor dem Fotografieren weggegeben, aber für die Statistik müssen sie ja mitgezählt werden :-)
Links im Bild seht ihr ein Paar aus Norosockenwollewolle, ich bin gespannt, wie sie sich tragen, bzw. wie haltbar sie sind. Eines der fehlenden Paare ist aus Noro Silk Garden, auch hier bin ich sehr gespannt, ob das Garn wirklich sockentauglich ist...

Sonntag, 23. Oktober 2011

der Auftrag war:

mach mir einen Klorollenbezug für mein Opa-Auto, möglichst häßlich in braun-beige, und das ist das Ergebnis:

Häkeln ist nun absolut nicht meine "Königsdisziplin", das sieht man dem Teil, glaube ich, auch an, irgendwie  sind die Maschen immer mehr geworden. Aber das es ja ein häßliches Teil fürs Auto werden sollte, macht das wohl nix. Ich werd mich jetzt mal bei e*** auf die Suche nach einem Wackeldackel machen, denn wo eine gehäkelte Klorolle auf der Hutablage liegt, gehört auch unbedingt der Wackeldackel dazu :-))

Samstag, 22. Oktober 2011

Zwei Knäuel Pom Pom

Wolle von Lana Grossa hab ich in meinen Vorräten gefunden und einen Baktus draus gestrickt
Das Garn zu verstricken war gewöhnungsbedürftig, das Ergebnis ist ganz ok, aber ich glaube, mehr von dieser Wolle brauch ich nicht. Der Baktus ist schön warm, da das Garn zu 85 % aus Schurwolle besteht, das hatte ich so gar nicht erwartet, die anderen Pompomgarne, die ich in der Hand hatte waren zumeist 100 % Acryl (die haben dann aber auch größere "Blubbel" :-) )

Sonntag, 16. Oktober 2011

ein Geburtstagsgeschenk

wurde dieses Tuch hier:
gestrickt aus einem Zauberball nach einem Muster aus dem Buch "Lace stricken für Einsteiger" von Monika Eckert. In dem Buch gibts nicht nur Anleitungen für Tücher sondern auch für wunderschöne Stulpen und Schals

Mittwoch, 28. September 2011

auf der Kreativ- und Bastelmesse

in Hamburg habe ich ein wunderschönes Garn gefunden, das ich gleich verarbeitet habe:
 
das Garn heißt creative galaxy von rico design, kannte ich bislang noch nicht. Eigentlich mag ich ja Garne aus überwiegend Polyplastik nicht, aber hier konnte ich nicht widerstehen, ich finde die Farben genial! Das Sahnehäubchen aber sind die vielen Pailletten! Gestrickt hab ich einen Schal, ähnlich wie ein Baktus, allerdings habe ich nicht alle vier sondern nur alle sechs Reihen eine Masche zugenommen. Aus dem allerletzten Rest hab ich dann eine Rose gehäkelt und auf die Spitze genäht.
 
 

Sonntag, 25. September 2011

Socken 25 - 33/2011

Hier die Sockenausbeute der letzten Wochen:
Die beiden roten Paare sind fast (aber nur fast) gleich im Muster. Ich hatte eine Socke längere Zeit fertig im Korb liegen, als ich die Zweite stricken wollte, fiel mir einfach nicht mehr ein, woher das Muster stammt. Da es ein einfaches rechts/links Muster war, dachte ich, ich zähl es aus, aber irgendwie... sah der zweite Socken dann doch anders aus als der Erste. Zum Glück war mir zwischenzeitlich wieder eingefallen, wo ich das Muster finden konnte (im Buch "Think outside the sox"). Und da ich es hasse, zu ribbeln und ich auch noch genug Wolle hatte, hab ich kurzerhand zwei fast gleiche Paare gestrickt. Die muster der rosa und der hellblauen Socken sind aus dem Heft in 80 Socken um die Welt, das der Beigen aus dem dem Regia Magazin "Sock & Styles" und die rotbuten aus einem älteren Sabrina Heft.
Ich hab mir gestern grade das neue "In 80 Socken um die Welt" gekauft, es sind wieder wunderschöne Muster drin, ich werde bestimmt noch ganz viele Socken aus diesem Heft stricken

Samstag, 24. September 2011

fast genauso lange

wie die Summerqueen ist der IrisShawl fertig:

Dieser Schal war ein KAL in der ravelry Gruppe "krayzee kitty fans". Das Muster ist extra für selbstgefärbte Garne entworfen und das Stricken hat viel Spaß gemacht, ich hab einige Sachen ausprobieren können, die ich vorher noch nicht kannte.
Das Garn ist von Tausendschön und ich habe es vor fast zwei Jahren bei einer Wichtelei geschenkt bekommen.
Demnächst startet in der Gruppe ein neuer KAL, den ich auf jeden Fall wieder mitstricken werde

Sonntag, 28. August 2011

die Stola Summerqueen

ein Mystery bei Knitting Delight ist schon länger fertig, auch schon seit über einer Woche gespannt, aber erst heute hab ich die Fäden vernäht, nun ist sie also endlich fertig:

Dummerweise hab ich die Stola mit dem grünen Zauberball-Tuch gewaschen, und nun sind zwei winzig kleine Verfärbungen im Tuch. Ich glaub ja nicht, das es beim Tragen auffallen wird, aber geärgert hab ich mich trotzdem...

Dienstag, 16. August 2011

einen Lace Zauberball

hab ich für dieses wunderschöne Tuch verarbeitet:

Das Muster hab ich - wieder mal - bei ravelry gefunden. Mit 2 Metern Breite ist es schön groß geworden.
Ich hab mich ja lange gestäubt, Zauberbälle zu verstricken, in den Gruppen hab ich immer wieder von z.T. vielen Knoten mit "falschen" Farbverläufen gelesen, aber auch dieses Knäuel war einwandfrei und farblich in natura noch schöner als auf dem Bild

Freitag, 12. August 2011

Socken 22 - 25/2011

nix besonderes, Stinos und einfache rechts-links Muster, das Muster der Grünen stammt  aus dem "In 80 Socken um die Welt" Heft

Mittwoch, 10. August 2011

nichts strickiges

kann ich euch heute zeigen, sondern etwas gebasteltes:


Zum Tauschen für ein Knäuel Lacewolle hab ich Mashenmarkierer gebastelt. Da ich die Farbvorlieben meiner Tauschpartnerin nicht kannte, hab ich alle Farben des Regenbogens verarbeitet, da muss dann ja wenigstens ein Paar in der richtigen Farbe dabei sein ;-)
Ich hab in letzter Zeit viele Maschenmarkierer gebastelt, aber leider vergessen, sie vor dem Weitergeben zu fotografieren. Es macht jedenfalls viel Spaß, sie zu aufzuziehen. Als ich damit anfing, hatte ich ja die Hoffnung, das sich meine Perlenvorräte deutlich dezimieren, aber irgendwie... sind noch keine Lücken zu erkennen. Da muss ich wohl noch reichlich Markierer basteln

Donnerstag, 21. Juli 2011

eine ganz ungewöhnliche Form

hatte der Goddess Knits Anniversary Mystery Shawl, ein KAL in dieser ravelry-Gruppe. Gestrickt ist das gute Stück aus 200 Gramm Zitron Filigran, das Stricken hat viel Spaß gemacht. Die endlosen Reihen zum Ende hin waren eine Herausforderung, besonders die Rückreihen zogen sich endlos. Aber wenn ich das fertige Tuch sehe, hat sich die Mühe doch gelohnt, oder?
Ich sollte euch vielleicht noch erzählen, wie groß das Tuch geworden ist - die untere kantenlänge ist 1 Meter 50 und hoch ist es ca. 1 Meter 40, schön groß also, genau wie ich es mag :-)

Donnerstag, 30. Juni 2011

Bertha

die neue Windsbraut von Moni und ein KAL in der Klabautergruppe bei yahoo hab ich natürlich wieder mitgestrickt, das Ergebnis könnt ihr hier sehen:
verarbeitet hab ich fast 150 Gramm "Zimba Top" von Schoeller & Stahl. In Natura ist Bertha deutlich dunkler, fast anthrazit und wie alle Moni-Tücher wunderschön :-))

Sonntag, 26. Juni 2011

Socken Nr. 21/2011

verdienen einen eigenen Post:
 Das Muster stammt aus dem Buch: Think Outside the Sox, ein großartiges Buch, aus dem ich bestimmt noch gaaanz viele Socken nacharbeiten werde!
Ich hatte die Fußlänge erreicht und war noch mitten im Blattmuster, ich hab dann ein bißchen "gebastelt" und so läuft das Blatt in der Fußspitze aus.
Ich hab gefühlte 100 Bilder gemacht, aber auf keinem kommt das Muster wirklich toll raus, die grellen Farben schlucken viel von dem Muster, schade eigentlich. In Natura erkennt man deutlich mehr. Diese Socken machen sich Anfang nächster Woche auf Reisen, ich bin schon sehr gespannt, wie sie "ankommen"...

Socken 16 - 20/2011

so, die nächsten Socken sind fertig:
Ganz rechts zwei Paar Reste-Stinos, die grauen sind aus dem Heft "In 80 Socken um die Welt", die grün-bunten aus einem älteren Sabrina-'Socken-Heft und ganz links wieder ein paar "Brüsseler Spitzen", diesmal ohne Perlen, aber auch sehr schön, oder?

Dienstag, 14. Juni 2011

bei der ravelry-Gruppe

In Tizianas Corner gabs wieder einen KAL und da ich dort vor kurzem schon ein tolles Tuch mitgestrickt habe, hab ich auch hier wieder mitgemacht. Entstanden ist ein halbrundes Tuch:
Interessant war hier der Anfang: aus einem I-Cord wurden die Maschen am Halsauschnitt aufgenommen, das hat eine sehr schöne Kante ergeben.

Sonntag, 12. Juni 2011

kein Tuch,

eher ein Tüchlein hab ich gestrickt, es wiegt grade mal  65 Gramm und ist nur 1,25 m breit. Es wurde von oben nach unter gestrickt, war also leider auch nicht zu vergrößern.
Es war ein mystery hier bei ravelry. Viele andere Tücher, die dort gezeigt werden, sehen deutlich größer aus... aber ich wüßte nicht, was ich falsch gemacht haben sollte. Für mich ist es jedenfalls deutlich zu klein, ich liebe ja überdimensional Große
Auf jeden Fall hat es viel Spaß gemacht, dies Tuch zu stricken, von oben nach unten hat schon so seinen Reiz, zum Ende hin gehts immer schneller  :-)).

Freitag, 3. Juni 2011

ein kleines feines Tuch

ist letzte Woche fertig geworden, und zwar der Medaillion Shawl, das Muster gabs in dieser ravelry Gruppe

Das Garn ist handgefärbte Sockenwolle von "Piratenwolle", die ich vor zwei oder drei Jahren in einem Weihnachts-Wichtel-Päckchen fand. Mit diesem Tuch hatte ich nun endlich ein passendes Muster gefunden. Manche Sachen müssen eben einfach ein bißchen "reifen", aber ich glaube, es hat sich gelohnt, Garn und Muster passen doch perfekt zusammen?

Sonntag, 22. Mai 2011

meine Poesie

ist letzte Woche auch endlich fertiggeworden:

Gestrickt habe ich sie aus LaceWool aus Birgits Shop, allerdings gefällt mir das Garn nicht so wirklich gut, es fühlt sich recht hart und kratzig an, auch nach Baden und Einweichen... Vielleicht liegt es daran, das es zu 50 % Aus Polyirgendwas besteht? Und auch nach dem Spannen wellt sich der Rand, ich werd noch mal versuchen, die Spitze ganz vorsichtig zu dämpfen und hoffe, das sich das Rollen und Wellen dann gibt. Die Farbe und auch das Muster find ich großartig

Montag, 16. Mai 2011

Socken 14 und 15/2011

so, hier gibts nun die nächsten beiden Paare, die hellen sind die "Brüsseler Spitzen" aus dem Buch "Socken aus aller Welt" von Stephanie van der Linden, das Muster für die Grauen gibts in der Verena Spezial "In 80 Socken um die Welt"



Die Brüsseler Spitzen hab ich schon drei - oder viemal gestrickt, ich find sie immer wieder schön...

Samstag, 30. April 2011

Socken 11 - 13/2011

Die Muster für die Linken und die Rechten stammen aus dem Verena Heft In 80 Socken um die Welt.  Bei den Linken hat sich mal wieder gezeigt, das Einstrickmuster überhaupt nicht mein Ding sind, wahrscheinlich fehlt mir einfach die Übung, aber irgendwie sieht das alles so ungleichmäßig und einfach nur merkwürdig aus. Ausserdem ist der Schaft relativ eng, ich hab Schwierigkeiten, sie anzuziehen. In dem Heft sind so tolle Socken mit Einstrickmustern über die ganze Socke, wie kriegt man die nur angezogen?
Das rechte Muster gefällt mir dafür umso besser, das werde ich bestimmt noch mal für Pulswärmer verwenden.
Das Muster der Mittleren stammt aus dem Regia Magazin Sock & Styles, daraus hab ich jetzt auch schon fast jedes Paar nachgearbeitet, ein tolles Heft!

Montag, 11. April 2011

auf einem Kunsthandwerkermarkt

hab ich mir vor kurzem drei wunderschöne Stränge selbstgesponnene bzw. gefärbte Wolle gekauft. Aus dem ersten - 50 Gramm regenbogenfarbenes Garn in Sockenwollstärke- ist ein wunderschöner Sommerschal entstanden, fast 2,30 Meter ist er lang geworden

Das Muster stammt aus dem Buch "Vampire Knits"
Der nächste Strang war 150 Gramm Seidengarn, verzwirnt mit einem Faden, auf den kleine silberne Perlen gefädelt sind, daraus hab ich mir einen Bolero gestrickt.
Ich hab vor kurzem mal in einem Blog den Begriff "Rvo" - Raglan von oben gelesen, kannte ich bis dahin nocht nicht, ich denke, mein Bolero ist so ein Teil, jedenfalls bin ich oben am Halsausschnitt angefangen zu stricken und hab die Jacke in einem Stück gearbeitet, nur die Ärmelblenden hab ich extra angestrickt. Diese 150 Gramm waren sowas wie ein Zauberknäuel, es hatte und nahm kein Ende so das ich noch ein Paar Rüschenstulpen daraus stricken konnte. Die Anleitung für die Jacke war aus dem Knitting Calendar 2010

Der dritte Strang ist dieser hier:
100 Gramm Sockenwolle. Allerdings ist mir das Garn für Socken viel zu schade, ich finde die Färbung genial! Ich würde gerne ein Tuch daraus machen, hab auch schon bei ravelry gestöbert, aber bis jetzt hat noch nix "gefunkt". Sollte jemand von euch eine Eingebung haben: ich bin für Vorschläge dankbar, es kribbelt mir in den Fingern, dieses tolle Garn zu verarbeiten.

Samstag, 9. April 2011

2 mystery-Tücher

hab ich mitgestrickt, zum einen die Windsbraut Manaus aus der yahoo Klabauter Gruppe
gestrickt aus nicht mal einem Knäuel Lana Grossa Sockengarn.

Dann gab es in der ravelry Gruppe in-Tizianas-Corner das Mysterie "Blooming Garden", entstanden ist ein kleines halbrundes Tuch (eine Pellerine?)

Das Tuch wurde von unten angefangen, das hatte ich bisher noch nicht gemacht, die Reihen waren endlos (alleine das Maschen-Anschlagen hat ja ewig gedauert!), aber je weiter ich kam, desto schneller ging es :-)
Die Form des Tuches gefällt mir nicht so, ich weiß gar nicht, wie ich es tragen soll. Was ich aber wirklich schön an dem Muster finde ist, das die Blüten auch nach dem Spannen noch plastisch hervortreten

Sonntag, 3. April 2011

Socken 1 - 10/2011

die ersten Sockenpaare für dieses Jahr sind auch schon fertig, die Muster stammen aus einem älteren Sabrina-Sockenheft, dem Verena Heft In 80 Socken um die Welt un dem Regia Magazin Sock & Styles.

Ich bin gespannt, ob ich meinem Vorsatz vom letzten Jahr - jede Woche ein paar Socken zu stricken - näher komme als letztes Jahr :-)

Sonntag, 20. März 2011

gigantisch groß

ist das Tuch Martinique geworden: 3 Meter in der Breite und 1.50 Meter Höhe! Das Muster ist von Monika Eckert aus dem Buch Lace, verbraucht hab ich ziemlich genau zwei Zauberbälle, allerdings hab ich das Muster etwas gekürzt - fällt aber gar nicht auf, oder?
Leider muß ich mich von dem tollen Teil trennen - im Tausch für das Tuch hab ich schon im letzten Sommer dieses Spinnrad bekommen:

Allerdings hab ich es immer noch nicht ausprobiert, hab nur mal kurz versucht, damit zu spinnen, ich hoffe, das ich mir jetzt endlich die Zeit dafür nehme... der nächste Schritt in die wollige Selbstversorgung wäre dann wohl die Schafhaltung  ;-))

Freitag, 11. März 2011

Melodica

war ein KAL bei Knitting Delight, entstanden ist eine wunderschöne Stola aus grade mal 80 Gramm Konenwolle

Sonntag, 6. März 2011

ein Knäuel

frühlingsgrünes Kid Light Garn hab ich aus der Schatzkiste bei der ravelrygruppe Tauschrausch genommen und einen federleichten Schal gestrickt:


Eigentlich sollte es der Schal "Gone with the Wind" werden, aber irgendwie bin ich mit der Anleitung nicht klargekommen, es gab nur den geschriebenen Chart. Ich glaub ja nicht, das ein Fehler in der Anleitung ist, auf ravelry kann man viele fertige Schals bewundern, aber ich habs nicht hingekriegt und - bevor ich ribbel - improvisiert und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Einen kleinen Rest Garn hab ich übrigbehalten, ich werd versuchen, ob ich noch passende Pulswärmer hinkriege...

Sonntag, 20. Februar 2011

das Weihnachtsspecial

von Moni in der Yahoo-Klabautergruppe hab ich - zumindest teilweise - mitgestrickt, und zwar das Tuch:



und das Barrett:
Besonders die Mütze hatte es in sich: so viele Verzopfungen! Aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt, das Tuch war da schon etwas "übersichtlicher" und war deutlich schneller fertig - allerdings hat dann es dann lange gelegen, bis ich es endlich gespannt hatte. Leider rollen sich die Ränder auch nach dem Spannen, ich werde es noch einmal ganz vorsichtig dämpfen, vielleicht gibt es sich ja noch.

Zum Special gehörten noch Stulpen und Socken, die Stulpen werde ich sicher noch stricken, bei den Socken bin ich mir nicht so ganz sicher. Erst mal brauche ich ein wenig Erholung vom Verzopfen und werde das nächste Moni-Mysterie mitstricken, wieder eine "Windsbraut"

Montag, 14. Februar 2011

Das allerletzte Werk 2010

war ein Lanesplitter. Nachdem ich den Rock auf so vielen Blogs und auf ravelry in so vielen wunderschönen Varianten gesehen habe, mußte ich auch einen stricken :-) Das Stricken war überhaupt kein Problem, Schwierigkeiten hatte ich mit der Form: was ist die Seitennaht? Wie wird aus dem Dreieck wieder ein Rechteck? Und wo messe ich, damit ich die richtige Länge und die passende Weite bekomme? Nach einigen malen ribbeln hats dann aber doch noch geklappt und das gute Stück war Weihnachten ferig