Montag, 11. April 2011

auf einem Kunsthandwerkermarkt

hab ich mir vor kurzem drei wunderschöne Stränge selbstgesponnene bzw. gefärbte Wolle gekauft. Aus dem ersten - 50 Gramm regenbogenfarbenes Garn in Sockenwollstärke- ist ein wunderschöner Sommerschal entstanden, fast 2,30 Meter ist er lang geworden

Das Muster stammt aus dem Buch "Vampire Knits"
Der nächste Strang war 150 Gramm Seidengarn, verzwirnt mit einem Faden, auf den kleine silberne Perlen gefädelt sind, daraus hab ich mir einen Bolero gestrickt.
Ich hab vor kurzem mal in einem Blog den Begriff "Rvo" - Raglan von oben gelesen, kannte ich bis dahin nocht nicht, ich denke, mein Bolero ist so ein Teil, jedenfalls bin ich oben am Halsausschnitt angefangen zu stricken und hab die Jacke in einem Stück gearbeitet, nur die Ärmelblenden hab ich extra angestrickt. Diese 150 Gramm waren sowas wie ein Zauberknäuel, es hatte und nahm kein Ende so das ich noch ein Paar Rüschenstulpen daraus stricken konnte. Die Anleitung für die Jacke war aus dem Knitting Calendar 2010

Der dritte Strang ist dieser hier:
100 Gramm Sockenwolle. Allerdings ist mir das Garn für Socken viel zu schade, ich finde die Färbung genial! Ich würde gerne ein Tuch daraus machen, hab auch schon bei ravelry gestöbert, aber bis jetzt hat noch nix "gefunkt". Sollte jemand von euch eine Eingebung haben: ich bin für Vorschläge dankbar, es kribbelt mir in den Fingern, dieses tolle Garn zu verarbeiten.

Kommentare:

  1. Diese Sockenwolle und natürlich der Schal sind ein absoluter Hingucker.

    Hast einen schönen Blog :).

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Dreiecktuch mit Blätterrand von Elizzza auf Nadelspiel.com ganz toll. Das Muster hat man schnell drauf und 100 g müssten reichen. Ich werde das Tuch sicher nochmal stricken.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen