Samstag, 17. November 2012

den Zopfmusterpullover

aus der Brigitte hab ich aus wunderbar weichem Alpacagarn nachgearbeitet:
Das Garn hatte nicht ganz die Stärke des vorgegebenen, so dass ich ein bißchen "basteln" musste, aber das war durch das Schachbrettmuster an den Rändern nicht sehr schwierig. Das Garn selber zu verstricken war nicht ganz so toll, es war nur ganz leicht verzwirnt (?), so dass ich oft mit der Nadel mitten in das Garn geraten bin.

Kommentare:

  1. Oh, ja das kenne ich mit den nicht richtig verzwirnten Garn. Ich stricke derzeit mit einem angeblichen (?) Lacegarn das 3 Fädrig ist. Ich komme mir dabei vor als stricke ich mit 3 Knäuel.

    Was für ein Muster ist das neben den Zöpfen? Ich persönlich finde das die Zöpfe nicht ganz so gut heraus kommen.
    Dennoch ist der Pulli sehr schön.

    AntwortenLöschen
  2. das neben den Zöpfen ist ein Schachbrettmuster, in Natura sind die Zöpfe besser zu sehen, liegt mal wieder an meiner Fotografiererei, das die nicht so gut zu sehen sind

    AntwortenLöschen