Montag, 23. Juni 2014

schon länger

möchte ich wieder mit dem Nähen anfangen. Und so habe ich am Anfang meines Herbsturlaubes vor zwei Jahren zwei Schnittmuster ausgesucht und die passenden Stoffe eingekauft. Zwei Wochen hatte ich, mein Plan war, eine Tunika und ein Kleid in der Zeit zu nähen. Leider habe ich schon die Zeit, um allein das Schnittmuster abzupausen und auszuschneiden, völlig unterschätzt. Die erste Woche habe ich gebraucht, um die Tunika zuzuschneiden. Ich hatte einen Stoff mit einem Retromuster gekauft, und für mich war schon das Zuschneiden kompliziert: Muss ich das Muster beachten beim Zuschneiden? Und wenn ja, worauf sollte ich achten? Naja, irgendwann hatte ich das gute Stück zugeschnitten, die ersten Nähte genäht, anprobiert und für Sch.... befunden. Nichts saß, das Muster gefiel mir nicht mehr, also, ab in die Ecke, der Urlaub war eh um... Dann habe ich mir helfen lassen und musste hören, das ich den Kragen völlig verkehrt angenäht hatte - ich hatte gedehnt, wo eigentlich eingehalten werden musste, die Ärmel waren verkehrt eingesetzt, da kann ja nix sitzen. Also wurde der Kragen neu eingesetzt, die Ärmel wieder raus und neu eingenäht, immerhin saß die Tunika jetzt schon mal, aber irgendwie mochte ich sie nicht, sie erinnert mich sehr an ein Nachthemt: sie liegt immer noch im Nähzimmer und wartet darauf, gesäumt zu werden. Mit dem Kleid hab ich dann gar nicht mehr angefangen, es hatte den gleichen Grundschnitt wie die Tunika.
Dann bin ich im letzten Frühjahr zum Holländischen Stoffmarkt nach Hamburg gefahren. Mein Plan war, ein paar schöne, einfache Schnitte mit passenden Stoffen zu kaufen. Ich hab auch einiges mitgebracht, hab dann einen Rock zugeschnitten, eine Nummer größer als ich eigentlich trage (auf dem Schnitt waren keine Maße angegeben), genäht, anprobiert und festgestellt, das er ca. 10 cm zu eng ist. Ob denn wohl holländische Größer anders sind als die deutschen? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen... Naja, die Naht wieder aufgetrennt und einen Streifen eingesetzt, der Stoff ist gemustert, so das es kaum auffällt, dann wieder Hilfe geholt und ein Bündchen annähen lassen - laut Schnittmuster sollte der Bund nur verstürzt werden, das gefiel mir nicht. Immerhin habe ich den Rock schon ein paar mal getragen. Ich hatte noch zwei weitere Schnitte gekauft, einen Rock und ein Oberteil, aber ich traue mich gar nicht die zu nähen, wenn die Größen womöglich wieder nicht passen?
Dann habe ich bei amazon das Stylish Dress Book entdeckt, es enthält viele einfache Schnittmuster für Kleider und Tuniken. Ich habe mir ein Kleid ausgesucht und dieses mal habe ich es tatsächlich ganz alleine fertig bekommen. Allerdings bin ich auch von diesem Ergebnis nicht so wirklich überzeugt, es erinnert mich ein wenig an Kittelschürze, was sicherlich am Muster des Stoffes liegt und nicht am Schnitt, der gefällt mir sehr gut: