Samstag, 7. Mai 2016

Ein Knäuel Debbie Bliss Rialto Luxury Sock

habe ich vor einigen Wochen geschenkt bekommen mit der Bitte, die Wolle einmal auszuprobieren und von den Eindrücken zu berichten.
Mein erster Eindruck war: fühlt sich - für Sockengarn - sehr weich und flauschig/fluffig und irgendwie merkwürdig an. Ich habe dann ein Tuch draus gestrickt, nämlich die Windsbraut Sommerwind    von Monika Eckert
mit ein paar Anpassungen an das Muster, da ich nur 100 Gramm Wolle hatte, für das Originaltuch hätte ich ca. 140 Gramm gebraucht
Beim Stricken habe ich denn festgestellt, das das Garn sehr ungleichemässig dick ist, mal ganz "aufgeplustert", dann wieder dünn wie Lacegarn. Beim Vernähen des Endfadens dann ist dieser auseinandergezogen.
Meine Kritik konnte ich auf der h und h in Köln gleich anbringen. Dort wurde mir gesagt, das es sich vermutlich um ein Probeknäuel handelt, das noch nicht die endgültige Qualität hat, ich bekam dann ein weiteres Knäuel. Aber auch das hat mich nicht restlos überzeugen können, hier ist das Garn während des Strickens gleich zwei mal auseinandergezogen.
Allerdings war das Garn gleichmässig dick und auch nicht ganz so flauschig, es fühlte sich diesmal ehe wie Sockengarn an. Gestrick habe ich die Circle Socks
Ich bin gespannt, wie haltbar sie sind....
Die Farbverläufe beider Knäule finde ich wirklich sehr schön, auf der Messe konnte ich auch die anderen Farben ansehen, die mir alle sehr gefallen haben, aber ich weiss nicht, ob ich noch mal Socken draus stricken würde, vermutlich doch eher ein Tuch oder vielleicht Handschuhe