Sonntag, 5. Juni 2016

Eine wahre Tücherflut

kann ich euch heute zeigen, alle Tücher sind in den letzten ca. drei Monaten entstanden.
Das erste ist ein Hochzeitstuch, das Muster heisst Zetor

Die nächsten vier sind alle nach dem gleichen Rezept gestrickt: glatt rechts gestricktes Dreieck und eine Spitze in anderem Garn.
Den Anfang macht ein rosa Tuch, hier hatte ich ein wunderschönes Knäuel Lang Stellina Perline geschenkt bekommen, in dem gleichen Ton habe ich dann passendes Garn im Wollmops gefunden. Leider erkennt man beim Tragen gar nicht wie "besonders" das Garn der Spitze ist...
Ich habe noch ein Knäuel in petrol von dem Perlengarn und weiss noch so gar nicht, was draus werden könnte, wenn jemand einen Tip hat... ich würde mich freuen
 




























Die Spitze dieses Tuches ist aus Lace Merino und hat einen kleine Zopf im Lochmuster:






das NächsteTuch ist aus Seide von Lotus Yarns, das Garn des Dreiecks hatte eine Lauflänge von 400, das der Spitze von 600 Metern, ich habe dann in der ersten rosa Reihe einige Maschen zugenommen, so das nichts wellt und zieht. Das gleiche Tuch habe ich noch einmal mit blauer Spitze gestrickt, allerdings ohne vorheriges Foto verschenkt



 
Dieses Muster stammt aus dem Buch Knitted Lace von Anne Merrow, ich habe es meiner Garnmenge entsprechend angepasst. Das Garn habe ich vor zwei oder drei Jahren in der ravelry Wünsch-Dir-Was-Gruppe im Adventskalender gewonnen. Gekauft hätte ich es mir wohl eher nicht, es ist ein Baumwolle-Poly-Gemisch. Ich mag ja so einen hohen Polyanteil nicht so gerne und ich bin auch kein Fan von Baumwolle, aber das Tuch ist doch sehr schön geworden, und trägt sich im Sommer sicher sehr angenehm








Auch dieses Tuch ist aus Baumwolle/Poly. Es stammt von by Claire  Ich habe es zuerst auf der H und H Messe in Köln gesehen und war von dem Stand dort begeistert, so bunt, so tolle Ideen und Anregungen, was alles aus diesem farbenfrohen Garn zu machen ist. Auf der Webseite gibts viele kostenlose Anleitungen, unter anderem auch für dieses Tuch. Gehäkelt hab ich es in kaum zwei Tagen, das Fädenvernähen hat fast noch mal so lange gedauert. Insgesamt ist es mir deutlich zu klein geworden, ich mag ja eher große Tücher. Da ich aber schon elf Knäuel Garn verarbeitet habe, wollte ich nicht noch mehr "inverstieren", es muss nun also so klein bleiben...

Die beiden nächsten Tücher sind zwei KAL`s, die in der Osterzeit stattgefunden haben, dieses Tuch heisst udaberri und ist aus einen Knäuel Opal Sockenwolle gestrickt, hier war die Spitze interessant, die zum Schluss quer angestrickt wurden
Das letzteTuch ist aus Kauni gestrickt, die Wolle hab ich vor vielen Jahren in einem Paket geschenkter Wolle gefunden. Eigentlich ist Kauni ja eine reine Wolle, aber diese ist wie Sockenwolle, 75 Wolle/25 Poly.

Sobald ich die fehlenden Angaben für Wolle und Muster der Tücher gefunden habe, werde ich hier nachbessern :-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen